weather-image

»Habt ihr schon den Heiligen geist empfangen?«

Siegsdorf. »Habt ihr schon den Heiligen Geist empfangen?« – mit dieser Frage, die der Apostel Paulus vor rund 2000 Jahren den Bewohnern von Ephesus bei seiner zweiten Missionsreise gestellt hatte, wurden 61 Firmlinge aus den Pfarreien Siegsdorf, Eisenärzt und Hammer konfrontiert; erst bei der Lesung aus der Apostelgeschichte, dann von Weihbischof Franz Dietl. Der war nach Siegsdorf gekommen, um den Jugendlichen das Sakrament der Firmung zu spenden. Er wies in seiner Predigt darauf hin, dass Firmung zurückgeht auf die Anfänge der Kirche. Die Segenshandlung, die Paulus damals an den Bewohnern von Ephesus vorgenommen hatte, werde sich heute in der Pfarrkirche von Siegsdorf wiederholen.

Weihbischof Franz Dietl spendete am Wochenende 61 jungen Christen in der Siegsdorfer Pfarrkirche das Sakrament der Firmung.

Der Weihbischof war erfreut, dass sich die Jugendlichen intensiv auf die Firmung vorbereitet hatten. Unter der Leitung von Pfarrer Thomas von Rechberg trafen sich die Firmbewerber ab Mitte Januar an acht Sonntagnachmittagen zu Vorträgen, Filmvorführungen und Präsentationen, jeweils ausgerichtet auf ein bestimmtes Thema. In Kleingruppen wurde anschließend mit den Firmhelfern über das Tagesthema diskutiert. Ein Einkehrtag im Kloster Maria Eck mit Vorträgen und Gebet war ebenfalls Teil der Vorbereitung, die der Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und Glauben und der inneren Vorbereitung auf die Firmung selbst dienen sollte.

Anzeige

An die Paten gewandt wies der Weihbischof darauf hin, dass die Begleitung durch den Paten nicht mit der Firmung ende, sondern sich auch auf das Erwachsenwerden des Firmlings und darüber hinaus erstrecke. Nach der Predigt erneuerten die Firmbewerber das Taufbekenntnis. Anschließend empfingen sie durch Handauflegung und Salbung mit Chrisam vom Bischof das Sakrament der Firmung.

Nach dem Gottesdienst, den der Chor Zeitlos musikalisch begleitet hatte, zogen die Geistlichen, der Altardienst und die Firmlinge zum Kriegerdenkmal und formierten sich zum Gemeinschaftsfoto. Im Gemeindefestsaal hatten inzwischen die fleißigen Helferinnen des Frauenbundes Getränke und einen kleinen Imbiss für einen Stehempfang vorbereitet. Während Pfarrer von Rechberg den Firmlingen ein Buch über den Glauben als Firmgeschenk des Pfarrverbandes überreichte, hatten Firmlinge, Paten und Eltern Gelegenheit zu einem Gespräch mit Weihbischof Dietl.