weather-image

Erfreulich mehr Gäste und Übernachtungen verzeichnet

Schleching. Bei der Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins Schleching im Gasthof »Kampenwand« in Mühlau berichtete der Leiter der Touristik-Information, Josef Hell, über die Tourismuszahlen und anstehende Themen.

Der Leiter der Touristik-Information Schleching, Josef Hell, zeigt ein Beispiel der neuen gelben Wanderschilder. Daneben ist der neu gestaltete Ordner für die Gäste-Informationen der Vermieter zu sehen. (Foto: Reichenbach)

Im Jahr 2012 nahm die Zahl der Gäste um 1642 zu, das entspricht einem Plus von knapp elf Prozent. Die Übernachtungszahlen stiegen um 5015, das ist ein Plus von 5,9 Prozent. Bei 16 685 Gästen mit 89 989 Übernachtungen errechnet sich eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 5,39 Tagen. 5632 Gäste – damit weitaus die meisten – kamen aus Bayern, 1516 aus Nordrhein-Westfalen, 1367 aus Thüringen und 1322 aus Baden Württemberg. Aus dem Ausland kamen 1226 Gäste, davon 574 aus den Niederlanden.

Anzeige

Laut Gemeinderatsbeschluss liegt eine Priorität im Tourismus bei Loipen und Wanderwegen. Im Winter habe Hell gemeinsam mit Bertram Westhoven den Loipenplan und die Beschilderung erneuert. Im Frühjahr beginne die Überarbeitung der Wanderwege-Beschilderung. Heuer sollen die ersten Wege mit den neuen, gelben Schildern markiert werden. Sinn ist die einheitliche Beschilderung im ganzen Alpenraum.

Die Sterneklassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), jeweils gültig für drei Jahre, ist heuer wieder bei einigen Vermietern fällig. Die Kriterien wurden etwas geändert. Wer seine Ferienwohnung oder Zimmer nach- oder neu klassifizieren möchte, soll dies der Touristik-Information bald mitteilen. Noch im April, spätestens Anfang Mai soll damit begonnen werden. Die Bögen werden gemeinsam mit den Vermietern an Ort und Stelle besprochen.

Hell bat die Vermieter, die Gäste über das Ferienprogramm, die Wanderführungen und andere Veranstaltungen zu informieren. Die Wanderführer beteiligten sich erst an einem Wanderführerseminar des Ökomodells Achental. In der Touristik-Information gibt es einen neu gestalteten Ordner zur Gäste-Information für einen kleinen Kostenbeitrag.

Außerdem berichtete Hell über Neues vom Informations- und Reservierungssystem IRS Region 18. Anfang Mai wird der neue Veranstaltungskalender mit Abo-Service für Vermieter und vielen Neuigkeiten in der Region eingeführt. Zum neuen Kooperationsvertrag gibt es dabei vom IRS Erläuterungen und Argumentationshilfen.

Am Donnerstag, 25. April, sind um 9 Uhr im Kongresshaus Berchtesgaden, um 12 Uhr im Kurhaus Ruhpolding und um 15 Uhr im Infocenter Bernau-Felden Gastgeberveranstaltungen zum »T-Manager« des IRS 18 vorgesehen, bei denen die für dieses Jahr geplanten Änderungen am Pflegemodul »Kontingente/Preise« diskutiert werden. bre