Polizei
Bildtext einblenden
Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Versuchte Brandlegung in Lourdesgrotte

Teisendorf – Zwei bislang unbekannte Täter versuchten am Freitagmittag die Lourdesgrotte in Teisendorf in Brand zu setzen. Eine einheimische Zeugin konnte die Täter beobachten, wie sie Gedenkzettel anzündeten und damit versuchten, die Gedenkstätte in Brand zu setzen. Die Zeugin reagierte sofort und konnte einen größeren Brand verhindern. Die beiden Täter flüchteten daraufhin in Richtung Freidlinger Straße. Eine eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief ergebnislos.


Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: männlich, circa 18 Jahre alt, 185 cm groß, schwarze, kurze Haare, Bekleidung: auffällige gelbe Neonjacke, grüne Arbeitshose;

2. Täterin: weiblich, circa 13 Jahre alt, braune, schulterlange Haare, Bekleidung: beerenfarbene Fleecejacke.

Die Lourdesgrotte wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach Ziel von Vandalismus. Auch in diesem Fall entstand Sachschaden.

Die Polizeiinspektion Freilassing ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung. Zeugen der Brandlegung beziehungsweise Hinweise bezüglich der Täter werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 in Verbindung zu setzen.

fb/red

Mehr aus Teisendorf