Bildtext einblenden
Die Sieger hatten allen Grund, sich zu freuen. Auf unserem Bild sind zu sehen (von links): Hubert Willberger, der Leiter der Abteilung Eisstock des TSV Teisendorf, zweite Bürgermeisterin Sabrina Stutz, die siegreiche Mannschaft Weildorf I mit Josef Fallwickl, Paul Haimbuchner, Matthias Noppinger und Hans Gröbner sowie der Vorsitzende der KSK Teisendorf, Ludwig Gschwendtner.

Teisendorf richtet Asphalt-Stockschießen der Krieger- und Soldatenkameradschaften aus – Weildorf I holt sich den Wanderpokal

Teisendorf – Nach zweijähriger Zwangspause konnte heuer wieder die Meisterschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaften im Asphalt-Stockschießen durchgeführt werden. Auf den Bahnen der Eisstockabteilung des TSV Teisendorf lief die 32. Ausgabe dieses traditionellen Turniers. Die drei Vereine Oberteisendorf, Weildorf und Teisendorf gingen jeweils mit zwei Mannschaften zu je vier Stockschützen an den Start. Am Ende hatte Weildorf I die Nase vorn.

Nachdem Hubert Willberger, der Leiter der Abteilung Eisstock des TSV Teisendorf, die Spielregeln erklärt hatte, wurde auf drei Bahnen eifrig um die Punkte gekämpft. Am Ende ergab sich dann folgende Reihenfolge: Der erste Platz ging an Weildorf I mit 8:2 Punkten vor Weildorf II mit 6:4 Punkten und Stocknote 1,77. Auf dem dritten Rang landete Oberteisendorf II mit 6:4 Punkten und Stocknote 1,47 vor Oberteisendorf I mit ebenfalls 6:4 Punkten und 1,17 Stocknote. Auf Platz fünf kam Teisendorf I mit 2:8 Punkten knapp vor Teisendorf II mit ebenfalls 2:8 Punkten. Bei den fairen Spielen hatte Oberschiedsrichter Hans Godl kaum etwas zu tun.

Bei der Siegerehrung hieß Ludwig Gschwendtner, der Vorsitzende der durchführenden Soldatenkameradschaft Teisendorf, auch zweite Bürgermeisterin Sabrina Stutz willkommen. Für das Siegerteam gab es den Wanderpokal, den Neukirchen zuletzt gewonnen hatte. Die ersten drei Mannschaften erhielten noch einen Eisstockkrug. Jedes Team bekam einen Sachpreis von einer Brauerei.

Stutz sprach den Kameraden Lob und Anerkennung aus. Auch künftig solle dieser traditionelle Wettkampf fortgeführt werden. Dazu überreichte sie eine Spende der Gemeinde. Gschwendtner lobte insbesondere Hubert Willberger und das Helferteam der Eisstockabteilung. Im nächsten Jahr wird die Krieger- und Soldatenkameradschaft Weildorf das Turnier ausrichten.

fb

Mehr aus Teisendorf