Kirchenrenovierung schreitet voran: Ab 11. September sind Gottesdienste wieder möglich

Bildtext einblenden
Der Kirchenmaler Markus Laubach hier bei Arbeiten am Altarrelief. (Foto: Huber)

Teisendorf – Die Renovierungsarbeiten bei der Pfarrkirche St. Georg Oberteisendorf gehen allmählich dem Ende zu.


Die Kirchenmaler Markus Laubach und Michael Gallinger von der Firma Michael Stein aus Inzell haben in den letzten Wochen die komplette Raumschale der Pfarrkirche von Ruß und Schmutz, der sich in den letzten 30 Jahren angesammelt hat, gereinigt und die Wände inklusive Decke mit einer hochwertigen Dispersionssilikatfarbe neu gestrichen.

Dabei wurde an den Wandflächen ein gebrochener Weißton angebracht und für das Gewölbe wurde ein etwas dunklerer leichter Beigeton verwendet.

Zudem haben die Kirchenmaler die Fenster sowie alle Holzteile in der Kirche wie die beiden Emporen sowie die Lampen und das Altarbild professionell gereinigt.

Die Gerüstbauer sind derzeit mit dem Abbau des Gerüstes beschäftigt, das noch in der vorderen Kirchenhälfte steht. Sobald das Gerüst entfernt ist, kann Siegfried Mühlbacher mit den Arbeiten am Holzboden fortfahren. Der Boden muss abgeschliffen und neu lasiert werden. Wenn die Lasur getrocknet und gut ausgehärtet ist, was einige Zeit in Anspruch nimmt, können die Kirchenbänke wieder eingesetzt werden. Und wenn die Kirchenmaler mit den restlichen Malerarbeiten fertig sind, kann mit dem Einräumen der Bilder und Heiligenfiguren sowie des Kreuzweges begonnen werden.

Auch die Orgel muss noch fertiggestellt werden. Die Orgelpfeifen werden in der Woche ab dem Montag, 6. September geliefert und eingepasst. Anschließend erfolgt etwa zwei Wochen lang die Feinabstimmung bzw. Intonation jeder einzelnen der 1038 Orgelpfeifen, wovon die Kleinsten nur wenige Zentimeter hoch sind, während die Großen rund drei Meter lang sind. Mit der Fertigstellung und Übergabe der neuen Orgel wird gegen Ende September gerechnet.

Um die Kirche wieder einräumen zu können, fallen in den nächsten zwei bis drei Wochen viele Arbeiten schwerer und leichterer Art an, wofür ehrenamtliche Helfer gebraucht werden. Wer mithelfen will, kann sich bei Kirchenpfleger Stefan Fritzenwenger unter Telefon 08666/545 melden.

Wenn die restlichen Arbeiten planmäßig ablaufen, dann könnten ab Samstag 11. September in der neu renovierten Pfarrkirche in Oberteisendorf wieder Gottesdienste stattfinden. wh

Mehr aus Teisendorf