Franzose mit falschem Führerschein unterwegs

Blaulicht
Bildtext einblenden
Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Piding – Die Grenzpolizei Piding kontrollierte am Mittwoch in der Nacht, 24. November, einen Franzosen auf der A8. Der Mann war ohne gültigen Führerschein unterwegs und zur Fahndung ausgeschrieben.


Der Fahrer, ein 55-jähriger Franzose, händigte neben seinem französischen Reisepass einen bosnischen Führerschein aus. Einen französischen Führerschein konnte er nicht vorweisen, obwohl der Mann seit langer Zeit in Frankreich lebt und dort als Lkw-Fahrer tätig ist. Eine nähere Überprüfung ergab, dass ihm bereits vor vier Jahren wegen einer Trunkenheitsfahrt seine französische Fahrerlaubnis entzogen wurde. Auf Vorhalt räumte er dies auch ein. Um vorzutäuschen, im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, zeige er seit dem Zeitpunkt des Fahrerlaubnisentzuges bei Kontrollen einfach seinen alten bosnischen Führerschein vor.

Neben dem Eintrag des Entzugs der Fahrerlaubnis stellten die Beamten fest, dass der gebürtige Bosnier im Fahndungssystem zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war – wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden und der Franzose wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

fb/red

Mehr aus Teisendorf