40.000 Euro Schaden und acht Kilometer Stau nach Karambolage mit fünf Autos auf A8

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Teisendorf – Enormer Schaden und kilometerlanger Stau, aber zum Glück keine Verletzten, waren die Folge eines schweren Verkehrunsfalls mit fünf beteiligten Fahrzeugen am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 8 bei Teisendorf.


Aufgrund des starken Reiseverkehrs kam es am frühen Nachmittag gegen 13.45 Uhr im Bereich des Teisenbergs in Fahrtrichtung München zu Stauungen. Ein 40-jähriger, deutscher Autofahrer, der zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur unterwegs war, erkannte die Situation gerade noch rechtzeitig und konnte sein Fahrzeug mit einer Vollbremsung zum Stillstand bringen.

Anzeige

Weil sie nur einen zu geringen Sicherheitsabstand einhielten, konnten mehrere nachfolgende Verkehrsteilnehmer nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierten jeweils mit den vorausfahrenden Autos.

Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Bei der Karambolage, an der insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt waren, entstanden hohe Sachschäden an allen Autos. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 40.000 Euro. Zwei der Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einen Abschleppdienst abtransportiert werden.

Während der Unfallaufnahme der Verkehrspolizei Traunstein und der Aufräumarbeiten, bei dem auch das Technische Hilfswerk Berchtesgadener Land im Einsatz war, musste die Unfallstelle bei Kilometer 111,5 einspurig gesperrt werden. Es bildete sich schnell ein Rückstau, der bis zu acht Kilometer weit zurückreichte.

Mehr aus Teisendorf