weather-image
29°

19-Jährige übersieht Gegenverkehr: Vier schwerer Verletzte haben großes Glück

5.0
5.0
Teisendorf: Frontalunfall nach Vorfahrtsverstoß – Vier teils schwerer Verletzte auf BGL12
Bildtext einblenden
Fotos: FDL/Lamminger
Bildtext einblenden

Teisendorf – Vier mittelschwer verletzte Unfallopfer mussten die Rettungskräfte nach einem schweren Unfall am Dienstagmorgen im Berufsverkehr auf der Kreisstraße BGL 12 bei Mehring versorgen. Wegen der Sperrung und Umleitung kam es zu längeren Rückstaus.


Eine 19-jährige Teisendorferin fuhr laut Polizeiangaben kurz nach 7.20 Uhr zusammen mit ihren Freundinnen in ihrem Volkswagen von Teisendorf in Richtung Waging. An der Einmündung nach Mehring wollte sie nach links abbiegen, übersah jedoch einen 46-jährigen Mercedes-Fahrer, der ihr mit etwa 90 Stundenkilometern entgegen kam. Trotz einer Vollbremsung konnte der entgegenkommende Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen; im Einmündungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß.

Anzeige

Nach der Kollision drehte sich der Polo der 19-Jährigen mehrmals um die eigene Achse und kam schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung und rund 100 Meter nach dem Unfallort auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Mercedes überschlug sich und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Der Daimler-Fahrer wurde beim Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt, konnte sich jedoch nach kurzer Zeit selbst aus seinem Wagen befreien. Obwohl sie Verletzungen mittelschweren Grades erlitten, hatten alle Insassen großes Glück. Die vier Personen – im Auto der Unfallverursacherin befanden sich noch zwei Freundinnen im Alter von 17 und 19 Jahren – wurden vom BRK in die Krankenhäuser in Traunstein und Trostberg eingeliefert.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Teisendorf und Oberteisendorf und das Rote Kreuz mit dem Einsatzleiter Rettungsdienst, zwei Rettungswagen aus Teisendorf und Fridolfing, zwei Notärzten aus Fridolfing und Traunstein und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 zum Unfallort. An beiden Fahrzeug entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro. Sie wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Die Kreisstraße musste während der Aufräumarbeiten über eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Teisendorf und Oberteisendorf leiteten den Verkehr örtlich um. Da die Kreisstraße BGL 12 momentan die Umleitungsstrecke für die gesperrte Bundesstraße 304 ist, kam es im Berufsverkehr zu sehr starken Verkehrsbehinderungen. Die Unfallverursacherin wird von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Fotos vom Einsatzort:

Erstmeldung, Dienstagmorgen:

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer eines VW Polos mit seinem Wagen von Teisendorf in Richtung Waging unterwegs und wollte auf Höhe Mehring nach links abbiegen. Dabei nahm der Polo-Fahrer einem entgegenkommenden Mercedes aus Salzburg die Vorfahrt und die beiden Autos stießen frontal zusammen.

Der VW wurde nach dem Aufprall einige Meter zurückgeschleudert; der Mercedes kippte seitlich um und kam auf der Fahrerseite in einer Wiese zum Liegen. Vier Insassen wurden nach Angaben des Einsatzleiter Rettungsdienstes leicht bis mittelschwer verletzt und vom BRK in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren unterstützen den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten, regelten den Verkehr und reinigten abschließend die Fahrbahn. Die Kreisstraße war während des Einsatzes komplett gesperrt. Auch der Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 war vor Ort im Einsatz.

Auf der Umleitungsstrecke, kam es zu starken Verkehrsbehinderungen, da die BGL 12 als Umleitungsstrecke für die gesperrte Bundesstraße 304 genutzt wird. Ein großes Lob gilt den zahlreichen Ersthelfern, die sich um die Verletzten kümmerten und die Rettungskräfte unterstützten.

red/FDLnews

Mehr aus Teisendorf