Weitere Selbsttests für Schulen und Kindertageseinrichtungen verteilt

Bildtext einblenden
Fotoauswahl: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis unterstützen das Landratsamt beim Verteilen von Corona-Tests und Masken an Schulen und Einrichtungen.
Bildtext einblenden
Fotoauswahl: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis unterstützen das Landratsamt beim Verteilen von Corona-Tests und Masken an Schulen und Einrichtungen.
Bildtext einblenden
Fotoauswahl: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis unterstützen das Landratsamt beim Verteilen von Corona-Tests und Masken an Schulen und Einrichtungen.
Bildtext einblenden
Fotoauswahl: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis unterstützen das Landratsamt beim Verteilen von Corona-Tests und Masken an Schulen und Einrichtungen.

Berchtesgadener Land – Die ehrenamtlichen Helfer von Technischem Hilfswerk (THW), Feuerwehr, Maltesern und Bayerischem Roten Kreuz (BRK) leisten in der aktuellen Corona-Pandemie unverzichtbare Unterstützung für die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Berchtesgadener Land und die gesamte Bevölkerung. So haben die Ehrenamtlichen pünktlich nach den Osterferien erneut die Verteilung einer großen Lieferung von Selbsttests gestemmt.


75.225 Selbsttests haben die Einsatzkräfte diesmal ausgeliefert, hinzu kommen noch einmal 23.400 KN95-Masken. Zum Teil haben die Feuerwehren die Schulen direkt beliefert, teilweise wurden Sammelanlieferungen an Rathäuser, Bauhöfe und Kindergärten durchgeführt. Vier Fahrzeuge von verschiedenen Feuerwehren waren dabei im Einsatz.

Anzeige

Insgesamt sind über die FüGK in den vergangenen Wochen und Monaten fast 118.000 Corona-Schnelltests, 95.000 Selbsttests sowie 154.000 FFP2- und KN95-Masken ausgeliefert worden. Hinzukommen rund 347.000 Mund-Nasen-Schutz-Masken, über 1 Millionen Handschuhe und weiteres Schutzmaterial für Schulen, Kindertageseinrichtungen, Pflegeeinrichtungen und andere Bereiche mit entsprechendem Bedarf. Die Organisationen arbeiten dabei Hand in Hand mit der FüGK. Die Mitglieder des THW Ortsverbands Berchtesgadener Land kümmern sich um Verwaltung und Kommissionierung sowie die Ausgabe, die Örtliche Einsatzleitung und die Feuerwehren des Landkreises Berchtesgadener Land stemmen die Auslieferung zu Schulen und Kindertageseinrichtungen oder Alten- und Pflegeheimen. Dabei sind an den Liefertagen, je nach Menge des Materials, zwei bis fünf Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz. Je nach Anforderung und Materialmenge kommen Gerätewagen Logistik, Größenordnung LKW, oder Mehrzweckfahrzeuge wie Transporter zum Einsatz. Besetzt sind die Fahrzeuge grundsätzlich mit je zwei Feuerwehrdienstleistenden. Organisatorisch wird der Einsatz der Feuerwehrkräfte über den Fachberater Feuerwehr abgewickelt.

Eine enorme Leistung, wie auch Landrat Bernhard Kern bekräftigt: „Die ehrenamtlichen Helfer im Landkreis Berchtesgadener Land leisten seit Beginn dieser Pandemie vor über einem Jahr großartige Unterstützung. Das Engagement, mit dem sie sich, trotz aller Herausforderungen dieser Pandemie, immer noch jeder Aufgabe widmen, verdient unser aller Dank und Anerkennung. Egal ob die Unterstützung der FüGK durch THW und Freiwillige Feuerwehren oder der Einsatz von BRK und Maltesern bei der Durchführung von PCR- und Schnelltests – diese Menschen sind stets zur Stelle, wenn wir sie brauchen. Dabei stemmen sie das alles neben ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen sowie den Aufgaben, die ihre Organisationen auch abseits der Corona-Pandemie weiterhin mit viel Herzblut und Engagement bewerkstelligen. Aus diesem Grund möchte ich mich, auch im Namen der FüGK und des Landratsamts, ausdrücklich bei allen Ehrenamtlichen im Landkreis bedanken, die durch ihr tägliches Engagement die Bewältigung dieser Krisensituation überhaupt erst ermöglichen.“

fb/red

Mehr aus Berchtesgaden
Einstellungen