Verlängerung von Jagdscheinen: Persönlicher Termin soll vermieden werden

Jagd Jagdgewehr Jagdmannschaft Jagdverein Jäger Jägerverein
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Patrick Pleul/Symbolbild

Berchtesgadener Land – Aktuell sind wieder viele Jägerinnen und Jäger aufgerufen, die Gültigkeit ihrer Jagdscheine zu verlängern. Das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert über den Ablauf aufgrund der aktuellen Corona-Situation.


Traditionell wurden in der Vergangenheit ein Großteil der Verlängerungen durch persönliche Vorsprache vorgenommen. Aber gerade in der aktuellen Situation, in der persönliche Kontakte reduziert werden sollen, kann die jahrelange Gewohnheit nicht aufrecht erhalten bleiben. Auch rechtlich ist bei einer Verlängerung ein persönliches Erscheinen nicht zwingend erforderlich. Daher sollen Jägerinnen und Jäger die Verlängerung auf postalischem Weg beantragen. Zusätzlich ist die Abgabe am Infopoint des Landratsamtes möglich. Die Rückgabe erfolgt dabei grundsätzlich ebenfalls auf dem Postweg.

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sollten folgende Unterklagen enthalten sein:

• der ausgefüllte und unterschriebene Jagdscheinantrag

• eine für den zu verlängernden Zeitraum gültige Versicherungsbestätigung

• sowie der Jagdschein selbst

Der Jagdscheinantrag ist auf der Website des Landratsamtes im Bereich „Umwelt & Natur/Jagd/Jagdscheine“ (https://www.lra-bgl.de/lw/umwelt-natur/jagd/jagdschein/) abrufbar. Sofern kein Internetzugriff zur Verfügung steht oder anderweite Fragen bestehen, steht Natalie Heiser beim Landratsamt auch telefonisch unter 0049 8651 773-851 zur Verfügung.

Wichtig: Sofern mit der Verlängerung auch ein neues Dokument (Jagdscheinheft) ausgestellt werden muss, ist eine Terminvereinbarung mit der Sachbearbeiterin erforderlich.

fb/red

Mehr aus Berchtesgaden