Sperrmüllentsorgung nach dem Hochwasser

Sperrmüllentsorgung nach dem Hochwasser
Bildtext einblenden
Foto: pixabay/Symbolbild

Berchtesgadener Land – Um die Geschädigten des Hochwassers bestmöglich zu unterstützen, hat das Landratsamt entschieden, mehre Sperrmüllcontainer aufzustellen. Die Kommunale Abfallwirtschaft im Landratsamt Berchtesgadener Land hat diese bereits organisiert. Für alle Betroffenen ist an den Standorten eine kostenfreie Anlieferung möglich.


In Marktschellenberg steht ein Sperrmüllcontainer am Sparkassenparkplatz für eine kostenlose Anlieferung durch die Hochwassergeschädigten bereit. Betroffene können auch leere (ausgeräumte) Elektrogroßgeräte (z.B. Kühlschränke) neben dem Container abstellen. Eine Abgabe/Benutzung des Containers ist bis Donnerstag, 22. Juli, in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr möglich.

Im gleichen Zeitraum steht am Bauhof Berchtesgaden ebenfalls ein Sperrmüllcontainer bereit. Der Bauhof ist täglich von 7 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

In der Gemeinde Schönau am Königssee können Hochwassergeschädigte den Sperrmüll bis zum Wochenende am Wertstoffhof der Firma Maltan, Öffnungszeiten täglich 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, bzw. samstags von 9 Uhr bis 11 Uhr, kostenfrei abgeben. Zusätzlich wird je ein Container im Bereich Kreuzung Zulehenweg-Hirschweg-Oberschönauerstraße sowie am Kreuzungsbereich Fischmichlstraße-Oberschönauerstraße-Grünsteinstraße bis zum Mittwoch zur Annahme in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr bereitgestellt.

In Bischofswiesen-Winkl, Wendeparkplatz Kreuzung Von-Eichdorff-Straße und Adalbert-Stifter-Straße, wird ab Dienstag, 20.07, ab 8 Uhr ein Sperrmüllcontainer bis einschließlich Mittwochnachmittag, 21.07, bereitstehen.

Alle Hochwassergeschädigten haben zusätzlich die Möglichkeit den Sperrmüll bis einschließlich Freitag, 30. Juli, an der Deponie in Winkl zu den allgemeinen Öffnungszeiten kostenfrei anzuliefern.

Fragen zur Abfallentsorgung beantwortet die Abfallberatung des Landkreises unter Telefon 08651-773-503.

fb/red 

Mehr aus Berchtesgaden