weather-image
24°

Roman Niederberger: »Den sozialen Zusammenhalt stärken«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Roman Niederberger

Zur Person: Auch die SPD hat einen Landratskandidaten: Roman Niederberger. Der 47-Jährige ist ledig, hat keine Kinder und arbeitet als Sachgebietsleiter im Finanzamt in Traunstein. Dort ist er unter anderem für die Ausbildungsleitung zuständig.


Warum wollen Sie Landrat werden?

Anzeige

Mit meiner beruflichen Erfahrung, zu der seit über zwölf Jahren Führungsaufgaben in der bayerischen Finanzverwaltung zählen, aufgrund meines ehrenamtlichen Engagements in Verbänden, wie Arbeiterwohlfahrt und Kinderkrebshilfe, und mit meiner Erfahrung als Kreisrat sehe ich mich für diese große Aufgabe gut qualifiziert. Mir geht es um eine moderne, soziale und ökologische Politik für alle Menschen im Berchtesgadener Land.

Was gefällt Ihnen am Landkreis besonders gut?

Das Berchtesgadener Land ist meine Heimat, der ich – trotz langjähriger Berufstätigkeit in München – immer treu geblieben bin. Es gibt hier nicht nur eine wunderschöne Natur, sondern auch einzigartige Menschen. Ganz besonders ist für mich die hohe Zahl an Bürgerinnen und Bürgern, die sich bei uns ehrenamtlich mit enormem Einsatz für ihre Mitmenschen engagieren.

Welche Projekte wollen Sie in den nächsten Jahren angehen/umsetzen?

In den nächsten Jahren will ich vor allem den sozialen Zusammenhalt stärken, deswegen ist das Motto unseres Wahlkampfs als SPD auch »Zsamhoitn«:

1. Gute und bezahlbare Wohnungen

Ich will unser Wohnbauwerk deutlich stärken, damit kräftig in neue Projekte investiert werden kann. Unsere Wohnungsbaugenossenschaften und kommunalen Gesellschaften brauchen mehr Unterstützung, damit Menschen sicher und ohne Angst vor Kündigung oder überhöhten Mietsteigerungen wohnen können. Außerdem will ich innovative Projekte zur Nutzung bereits überbauter Flächen voranbringen, um die Flächenversiegelung einzubremsen.

2. Vernunft hat Vorfahrt

Wir brauchen mehr Haltestellen, einen engeren Fahrplantakt, günstige Preise und gute Angebote bei den öffentlichen Verkehrsmitteln in allen Gemeinden, damit wir bei der Klimawende vorankommen und für alle Menschen im Landkreis mehr Mobilität auch ohne Auto schaffen.

3. Den sozialen Bereich fördern

Wir brauchen deutlich bessere Bedingungen für Menschen, die sich in sozialen Berufen für Gesundheit und Pflege, Bildung und Betreuung engagieren.

Unsere Hintergrundberichte

Kandidatenübersicht nach Städten und Gemeinden

Landratskandidaten Traunstein

Landratskandidaten BGL

Bergen

Chieming

Grabenstätt

Grassau

Inzell

Kirchanschöring

Marquartstein

Nußdorf

Petting

Reit im Winkl

Ruhpolding

Schleching

Seeon-Seebruck

Siegsdorf

Staudach-Egerndach

Surberg

Taching am See

Teisendorf (BGL)

Traunreut

Traunstein

Übersee

Unterwössen

Vachendorf

Wonneberg

Mehr aus Berchtesgaden