Katastrophenfall wird am heutigen Montag aufgehoben

Unwetter in Bayern
Bildtext einblenden
Foto: Felix Hörhager/dpa

Berchtesgadener Land – Nach den Starkregenfällen am Wochenende ist bei der Wetterlage im Landkreis Berchtesgadener Land nun Entspannung in Sicht. Auch die Pegel der Gewässer sinken. Der Katastrophenfall im Berchtesgadener Land kann daher mit Ende des heutigen Montags, 19. Juli, um 24 Uhr aufgehoben werden.


471 Hilfskräfte waren auch am heutigen Tag im südlichen Landkreis im Einsatz. Die Einsatzkräfte vor Ort sind weiterhin gut aufgestellt und können die Einsätze derzeit laufend abarbeiten. Von bisher insgesamt 537 Einsätzen konnte der größte Teil abgeschlossen werden.

Schulen und Kindertageseinrichtungen:

Alle Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis sind ab morgen, 20. Juli, wieder regulär geöffnet.

 

 Hinweise zu den Verkehrswegen

  • B 305 zwischen Tennisplatz und Laroswacht nur einspurig befahrbar
  • Einbahnregelung vom B 305 vom Bahnhof in Richtung Gmundbrücke; Fahrtrichtung Ramsau; in Fahrtrichtung Berchtesgaden ist die Straße gesperrt

 

Hinweise Schienenverkehr und ÖPNV:

  • Die Bahnstrecke Bad Reichenhall Hbf – Berchtesgaden Hbf bleibt weiterhin gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist ab morgen, 20. Juli, auf der kompletten Streckenlänge zwischen Hauptbahnhof Bad Reichenhall und Bahnhof Berchtesgaden eingerichtet.
  • Linienbusverkehr findet regulär statt.

Mehr aus Berchtesgaden