weather-image

Fünf neue Coronavirus-Infizierte im Landkreis bestätigt – Kontaktpersonen in Quarantäne

4.5
4.5
Berchtesgadener Land: Fünf neue Coronavirus-Infizierte im Landkreis bestätigt – Kontaktpersonen in Quarantäne
Bildtext einblenden
3D-Nachbau des Coronavirus. (Foto: Robert Michael/dpa)

Berchtesgadener Land – Fünf weitere Coronavirus-Infektionen im Landkreis meldete das Gesundheitsamt am Montagvormittag. Damit gibt es nun insgesamt neun Personen, die an dem neuartigen Covid-19-Virus aus China erkrankt sind.


Überblick:

Alle Infizierten wurden unter häusliche Quarantäne gestellt, wie das Gesundheitsamt weiter informiert. Sie stehen in täglichem Kontakt mit Behörden und Ärzten zur Überwachung des Krankheitsverlauf.

Anzeige

Außerdem hat das Landratsamt alle engen Kontaktpersonen der Infizierten in häusliche Quarantäne geschickt und ermittelt noch weitere mögliche Verdachtsfälle. Bereits vergangene Woche musste für rund 30 Personen Quarantäne angeordnet werden, nachdem eine vierköpfige Schönauer Familie positiv auf das Virus getestet worden war.

Das Landratsamt hat für Fragen und weitere Informationen ein Bürgertelefon eingerichtet und bittet außerdem darum, Behörden nur noch in dringenden, nicht aufschiebbaren Angelegenheiten aufzusuchen. Bei allgemeinen Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus können sich Bürger unter der Telefonnummer 08651/773-151 an die Hotline wenden.

Gute Hygiene besonders wichtig

Als wichtigste Maßnahme gegen die Ausbreitung des Virus' empfiehlt das Gesundheitsamt nach wie vor, unbedingt auf die Grundprinzipien des Infektionsschutzes zu achten. Durch persönliche Hygienemaßnahmen kann man sich selbst am besten schützen. Wer krank ist, sollte unbedingt zuhause bleiben, um andere nicht anzustecken. Derzeit sollten auch die sozialen Kontakte reduziert werden; dies gilt gerade für besonders gefährdete Personen im hohen Lebensalter und mit Vorerkrankungen.

Für medizinische Fragen stehen die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes unter der Telefonnummer 08651/773-801 zur Verfügung.

Für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen gelten eingeschränkte Besuchsrechte. Für Schulen, Kindertageseinrichtungen und andere Betreuungsstätten gilt bis Sonntag, 19. April, ein Betretungsverbot.

Mehr aus Berchtesgaden
Schreibwaren Miller