Krankenhaus
Bildtext einblenden
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erneutes Besuchsverbot in den Kliniken Südostbayern

Berchtesgadener Land – Die Infektionszahlen im gesamten südostoberbayerischen Raum befinden sich auf einem Rekordhoch. Aufgrund der aktuellen Situation haben die Klinken Südostbayern die Besuchszeiten in allen sechs Häusern entsprechend angepasst.


Seit gestern gilt nun wieder ein Besuchsverbot, das teilten die Kliniken Südostbayern am gestrigen Donnerstag mit. Ausnahmen gelten für eine Begleitperson in der Pädiatrie (ein Elternteil), für Versorgungs- und Betreuungspersonen mit konkretem Patientenauftrag, für einen Angehörigen eines Palliativpatienten sowie die Schwangerenbegleitung und Väter bei der Niederkunft. Dabei ist weiterhin konsequent die 3 G-Regel zu beachten: Geimpfte, Genesene und Getestete (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder qualifizierter Antigenschnelltest nicht älter als 24 Stunden) dürfen in den genannten Ausnahmefällen die Kliniken betreten. Die Nachweisdokumente müssen im Rahmen der Eingangskontrollen vorgelegt werden.

»Es ist uns bewusst, dass das erneute Besuchsverbot für Angehörige sowie Patienten erhebliche Einschränkungen mit sich bringt, aber der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter geht vor. Wir werden engmaschig prüfen, wie lange wir diese Regelung aufrechterhalten müssen und bitten alle Besucher und Patienten um Verständnis«, so die Kliniken Südostbayern in ihrer Pressemitteilung.

fb

Mehr aus Berchtesgaden