weather-image
18°

Bernd Kern: »Region steht vor enormen Herausforderungen«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bernhard Kern Foto: Ernst Wukits

Zur Person: Im Berchtesgadener Land gibt es fünf Bewerber, die die Nachfolge von Georg Grabner antreten wollen. Kandidat der CSU ist der Saaldorf-Surheimer Bürgermeister Bernhard Kern. Er ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind.


Warum wollen Sie Landrat werden?

Anzeige

Meine Amtszeit als Bürgermeister in Saaldorf-Surheim war sehr erfüllend. Die Themen sind vielfältig und man kann echt viel bewegen. Als Landrat will ich nun meine ganze Kraft für das Berchtesgadener Land einbringen. Unsere Region steht vor enormen Herausforderungen. Und ich finde, wir haben sehr großes Potenzial.

Was gefällt Ihnen besonders gut am Landkreis?

Für mich ist es vor allem die Vielfalt, die unseren einzigartigen Landkreis ausmacht. Das Hochgebirge, die Alpen im Süden hin zum Land Salzburg, die einzigartige und vielfältige Naturlandschaft der Almen und Hochweiden. Die ehemalige Fürstpropstei Berchtesgaden und die mehr als 500-jährige Salzgewinnung künden von einem geschichtsträchtigen Landstrich. Bad Reichenhall, die Kur- und Gesundheitsstadt, mit seiner großartigen Umgebung. Entlang der Saalach und Salzach bietet der Rupertiwinkel eine unverwechselbare Kulturlandschaft. Da lässt es sich gut leben, arbeiten und wohnen.

Welche Projekte wollen Sie in den nächsten Jahren angehen/umsetzen?

Ich will mit einer aktiven Wirtschaftsförderung unsere Betriebe pflegen und Gründungen unterstützen. Auch unsere Tourismusgesellschaft kann den Landkreis weiter beflügeln. Beste Bildung und praxisnahe Ausbildung sind der Schlüssel für die Zukunft. Ich mache mich deshalb stark für moderne Schulen, die alle Kinder und Jugendlichen bestmöglich auf das Leben vorbereiten und die einzelnen Talente stärken und fördern. Auch die Erwachsenenbildung wollen wir weiter ausbauen.

Daneben werden für mich weitere Themen von besonderer Bedeutung sein: Ob Mobilität oder Digitalisierung – die Welt ist im Wandel. Auch wir im Berchtesgadener Land werden neue Wege gehen.

Neben einem starken Individualverkehr wollen wir die öffentlichen Verkehrsmittel stärken. Ein wichtiger Punkt dabei ist auch die enge Verbindung mit unseren Euregio-Partnern, dem Landkreis Traunstein und dem Land Salzburg. Die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg wird im neuen Jahrzehnt noch intensiver.

Unsere Hintergrundberichte

Kandidatenübersicht nach Städten und Gemeinden

Landratskandidaten Traunstein

Landratskandidaten BGL

Bergen

Chieming

Grabenstätt

Grassau

Inzell

Kirchanschöring

Marquartstein

Nußdorf

Petting

Reit im Winkl

Ruhpolding

Schleching

Seeon-Seebruck

Siegsdorf

Staudach-Egerndach

Surberg

Taching am See

Teisendorf (BGL)

Traunreut

Traunstein

Übersee

Unterwössen

Vachendorf

Wonneberg

Mehr aus Berchtesgaden