Bauerverband hilft Hochwasserbetroffenen

Bildtext einblenden
Spendenübergabe in Bischofswiesen (v.l.): Kreisbäuerin Maria Krammer und Landesbäuerin Anneliese Göller mit den Hochwassergeschädigten Barbara und Johann Angerer. (Foto: BBV)

Berchtesgadener Land – Der Bayerische Bauernverband hat vor wenigen Tagen ein Zeichen der Solidarität mit bäuerlichen Familien gesetzt, die vom Hochwasserereignis im Berchtesgadener Raum stark betroffen sind. Dazu kam Landesbäuerin Anneliese Göller in den Landkreis. Gemeinsam mit Kreisbäuerin Maria Krammer übergab sie insgesamt sieben Schecks an die einzelnen Familien.


Die Mittel stammen aus dem Spendentopf des bäuerlichen Hilfsdienstes. Dieser Verein ist eine gemeinnützige Organisation und arbeitet überwiegend ehrenamtlich. Träger sind der Bayerische Bauernverband, die BLV-Verlagsgesellschaft und der Genossenschaftsverband Bayern.

Basis, um eine finanzielle Zuwendung aus diesem Fonds zu erhalten, ist die Ermittlung der Schadenshöhe. Diese Einschätzung wurde durch Mitglieder der Bauernverbandskreisvorstandschaft vorgenommen, dazu erfolgte eine jeweilige Betriebs- und Schadensbesichtigung. Den Verantwortlichen aus dem Berchtesgadener Land war es in diesem Zusammenhang wichtig, schnell zu handeln, damit die Betroffenen erste finanzielle Unterstützung nach dem Schadensereignis erhalten. Denn jeder Euro hilft.

So konnten insgesamt schnell und unbürokratisch bereits 11 500 Euro ausbezahlt werden. Landesbäuerin Annemarie Göller und Kreisbäuerin Maria Krammer machten zunächst in Bischofswiesen Station. Besonders hart getroffen hat es dort Barbara und Johann Angerer (wir berichteten). Sturzfluten und herabstürzende Felsbrocken haben ihre Wiesen, den Kälber- und Hühnerstall, den Fischteich und die Maschinenhalle mit allen Maschinen geflutet und verschlammt. Auch das Grünland von Martin Fendt wurde von den Schlammmassen überrollt und durch Felsbrocken zerstört.

Die Rundtour führte dann weiter nach Schönau am Königssee, dort stieß auch BBV-Kreisvorstandsmitglied Christa Brandner zur Besuchergruppe. Landesbäuerin Annemarie Göller überreichte dort Geldspenden an vier Bauernfamilien. Bei den Betrieben von Josef Hasenknopf, Stefan Aschauer, Stefan Winkler und Johann Graßl löste ein Hangrutsch enorme Schäden aus, eine Quellfassung ist ebenfalls mit betroffen, Wiesen und Felder sind verunreinigt. Bei Landwirt Markus Anfang in Marktschellenberg wurden mehrere landwirtschaftlich genutzte Hangflächen durch Murenabgänge verschüttet. Maria Horn

Mehr aus Berchtesgaden