weather-image
22°

Arbeiten an den Kasernen liegen im Zeitplan – Bauamt unterstützt heimische Wirtschaft

1.0
1.0
Berchtesgadener Land: Arbeiten an den Kasernen liegen im Zeitplan – Bauamt unterstützt heimische Wirtschaft
Bildtext einblenden
Links im Foto die Kaserneneinfahrt der Hochstaufenkaserne, rechts die Arbeiten am Böcklweiher. (Foto: Staatliches Bauamt Traunstein)

Berchtesgadener Land – Ausschreibung, Vergabe, Baudurchführung: Das Staatliche Bauamt Traunstein steht auch in diesen schwierigen Zeiten zu seinen Partnern und unterstützt die heimische Bauwirtschaft weiterhin mit Aufträgen. »Wir wollen den regionalen Firmen damit ein Stück weit Planungssicherheit geben«, erklärt der Leiter des Staatlichen Bauamts Traunstein, Christian Rehm.


»Es ist uns ein Anliegen, gerade jetzt Ausschreibungen und Vergaben stringent voranzutreiben«, sagt Rehm. »Unser Ziel ist es, Baumaßnahmen grundsätzlich – natürlich unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften – weiterzuführen oder zu beginnen. Dafür erhalten wir von den beteiligten Unternehmen aus der Privatwirtschaft positive Rückmeldungen.«

Anzeige

Auf laufende Maßnahmen hat das Corona-Virus bis dato wenig Einfluss. So kommt es im Hochbau bislang zu keinen nennenswerten Einschränkungen. »Die Baustellen der neuen Erweiterungsbauten für das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring und der Neubau der Sporthalle für das Landschulheim Marquartstein laufen nahezu ungestört.

Gleiches gilt für die Lärmschutzmaßnahmen bei der Standortschießanlage der Jägerkaserne in Bischofswiesen am Böcklweiher und für die Errichtung der neuen Kaserneneinfahrt mit Neubau eines Wachgebäudes in der Hochstaufen-Kaserne Bad Reichenhall«, berichtet der Fachbereichsleiter Hochbau, Martin Julinek, vom Staatlichen Bauamt Traunstein.

Auch die Bauarbeiten bei den Ortsumfahrungen Obing und Altenmarkt im Zuge der B304 liegen bis jetzt voll im Zeitplan. Das gilt auch für viele Um- und Ausbauprojekte sowie viele Erhaltungsmaßnahmen. Beispielhaft wären hier der Ausbau der Ortsdurchfahrt Oberteisendorf im Zuge der B 304 oder die Instandsetzungen an der St2107 in Burgkirchen und an der St2104 zwischen Pierling und Oberwalchen zu nennen.

Das Staatliche Bauamt Traunstein betreut in den Landkreisen Traunstein, Berchtesgadener Land und Altötting im Fachbereich Hochbau rund 600 Gebäude in rund 160 Liegenschaften. Der Bereich Straßenbau ist für ein Netz von 364 Kilometern Bundesstraßen, 369 Kilometern Staatsstraßen, 88 Kilometern Kreisstraßen im Landkreis Berchtesgadener Land sowie 56 Kilometern Gehund Radwegen und etwa 669 Brücken und 14 Tunnels verantwortlich. fb

Mehr aus Berchtesgaden