weather-image
20°
Autos für Dienstfahrten – Beitrag zu mehr Umweltschutz

Stadtverwaltung nutzt jetzt Carsharing-Fahrzeuge

Wilfried Schott und Thomas Lang-Nachtnebel, Vorsitzende des Vereins Carsha-ring Traunstein, präsentierten Oberbürgermeister Christian Kegel eines der drei Carsharing-Fahrzeuge. Durch ihre Mitgliedschaft profitiert die Stadt nun in zwei-facher Hinsicht: Ihr stehen bei Engpässen Fahrzeuge für Dienstfahrten zur Ver-fügung und sie leistet einen Beitrag zu mehr Umweltschutz.

Stets mobil: Die Stadt Traunstein ist jetzt Mitglied im Verein Carsharing Traunstein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung können die Fahrzeuge des Vereins künftig für Dienstfahrten nutzen.

Anzeige

„Für die Stadt hat die Mitgliedschaft im Verein Carsharing Traunstein viele Vorteile. Zu bestimmten Zeiten stehen uns nicht genügend eigene Fahrzeuge zur Verfügung. Anstatt weitere Dienstfahrzeuge zu kaufen, setzen wir jetzt auf das Carsharing“, so Oberbürgermeister Christian Kegel. „Damit kostet uns das Auto nur dann etwas, wenn wir es auch tatsächlich nutzen. Und außerdem leisten wir damit einen Beitrag zu mehr Umwelt- und Klimaschutz.“

Den Verein Carsharing Traunstein gibt es bereits seit dem Jahr 2004. Er stellt seinen Mitgliedern drei Leihfahrzeuge zur Verfügung. Insgesamt nutzen derzeit 40 Haushalte das Angebot.