weather-image

Zwei Vorstandsmitglieder der Piraten ziehen sich zurück

Berlin (dpa) - Die Krise bei der Piratenpartei eskaliert: Zwei Mitglieder des Bundesvorstands ziehen sich aus dem Gremium zurück. Zuletzt waren dort massive Meinungsverschiedenheiten öffentlich geworden. Die Berlinerin Julia Schramm erklärte, ihre Entscheidung stehe in keinem Zusammenhang mit der Arbeit des Parteigremiums. Schramm war nach Veröffentlichung ihres Buchs «Klick mich» wegen ihrer Haltung zum Urheberrecht heftig kritisiert worden. Außerdem kündigte Vorstandsmitglied Matthias Schrade seinen Rückzug an.

Anzeige