weather-image
-1°

Zwei russische Raumfahrer zu Außeneinsatz im All

0.0
0.0

Moskau (dpa) - Bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS haben zwei Kosmonauten einen Nanosatelliten ausgesetzt. Rund 400 Kilometer über der Erde schickten die Russen den 1,5 Kilogramm schweren Satelliten auf seine Umlaufbahn um die Erde. NS-1 soll unter anderem auf Abruf gespeicherte Daten zur Erde übertragen, um die Verbindung zu testen. Die Kosmonauten sollen auch eine Box für Bioversuche abbauen und eine andere montieren. Damit soll das Verhalten von Mikroorganismen im Weltall untersucht werden.

Anzeige

- Anzeige -