weather-image
22°

Zivilprozess um Geld nach Michael Jacksons Tod - Familie klagt


Los Angeles (dpa) - Über Michael Jacksons Tod wird wieder vor Gericht verhandelt. Mit der Geschworenenauswahl soll heute der Zivilprozess der Jackson-Familie gegen den Konzertpromoter AEG Live beginnen. Die Familie fordert Schadenerstaz von dem Unternehmen, das 2009 eine Comeback-Tour Jacksons organisierte. Sie wirft dem Promoter vor, die Gesundheit Jacksons aus Profitsucht aufs Spiel gesetzt zu haben. Jackson war kurz vor dem Konzert-Auftakt gestorben. Sein Arzt hatte ihm zum Einschlafen Narkosemittel gegeben. Er wurde deshalb wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt.

Anzeige