weather-image

Zahl der Unwettertoten in den USA laut CNN auf 106 gestiegen

Washington (dpa) - Die Zahl der beim Wirbelsturm «Sandy» in den USA ums Leben gekommenen Menschen steigt weiter. Wie CNN berichtet, starben mindestens 106 Menschen. Allein in der Stadt New York verloren nach neuen Angaben der Behörden 41 Menschen ihr Leben. Mit einem einstündigen TV-Benefizkonzert haben Stars wie Jon Bon Jovi, Christina Aguilera und Sting Spenden für die Opfer von Wirbelsturms «Sandy» gesammelt. Die Kritik am ursprünglich für morgen geplanten New-York-Marathon hat gefruchtet: Das Rennen wurde abgesagt.

Anzeige