weather-image

Zahl der toten Schweine im Fluss in Ostchina steigt auf 14 000

0.0
0.0

Peking (dpa) - Mehr als 14 000 tote Schweine sind in Shanghai und einem nahe gelegenen Schweinezuchtgebiet schon aus dem Fluss gefischt worden. Knapp zwei Wochen nachdem erste Kadaver gefunden worden waren, sind knapp 10 000 im Huangpu-Fluss in Shanghai und mehr als 4600 weitere tote Schweine flussaufwärts in Jiaxing aus dem Wasser geholt worden. Das berichtet die Pekinger Zeitung »Jinghua Shibao«. Bei den Züchtern hatte es ein Schweinesterben gegeben. Statt die toten Tiere ordnungsgemäß zu entsorgen, hatten die Bauern die Schweine in den Fluss geworfen.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: