weather-image

Zahl der Toten nach Fährunglück in Südkorea steigt auf 226

0.0
0.0

Seoul (dpa) - Mehr als zwei Wochen nach dem Untergang der südkoreanische Fähre »Sewol« ist die Zahl der Todesopfer auf 226 gestiegen. Am Morgen wurden nach Angaben der Behörden vier weitere Leichen aus dem Wrack und rund vier Kilometer vom Unglücksort entfernt die Leiche einer bisher vermissten Passagierin aus dem Wasser geborgen. Es gelten noch 76 der ursprünglich 476 Menschen an Bord als vermisst. Die »Sewol« war am 16. April vor der Südwestküste Südkoreas gekentert. Die meisten Passagiere waren Jugendliche.

Anzeige

- Anzeige -