weather-image
24°

Zahl der Opfer nach Himalaya-Lawinenunglück auf zwölf gestiegen

Kathmandu (dpa) - Nach dem schweren Lawinenunglück im Himalaya ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens zwölf gestiegen, darunter mindestens ein Deutscher. Elf Leichen seien am Berg geborgen worden, sagte der Präsident der Nepalesischen Bergsteigervereinigung, Zimba Jangbu Sherpa. Ein weiterer Mensch im Krankenhaus gestorben. Fünf Menschen würden weiterhin vermisst. Die Lawine hatte die Gruppe gestern überrascht. Die Polizei in Bayern hatte bestätigt, dass ein Mann aus dem Raum Dingolfing ums Leben gekommen ist.

Anzeige