weather-image
25°

Zähe Gipfelberatungen in Brüssel

Brüssel (dpa) - Die Beratungen der EU-Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel haben sich in die Länge gezogen. Wie Diplomaten in Brüssel berichteten, sprachen die «Chefs» über die langfristige Reform der Eurozone. Dazu gehören Themen wie ein gemeinsames Budget des Währungsgebiets oder individuelle Reformverträge zwischen Brüssel und den Staaten. Kanzlerin Angela Merkel wollte sich nach Ende der Debatten noch vor den Medienvertretern äußern. Zuvor hatten die sich die 27 EU-Staaten im Streit über die Einführung einer gemeinsamen Bankenaufsicht auf einen Kompromiss verständigt.

Anzeige