weather-image

Wirbelsturm «Sandy» trifft auf US-Ostküste - Mindestens fünf Tote

New York (dpa) - Der Wirbelsturm «Sandy» ist mit voller Wucht auf die Ostküste der USA geprallt. Mindestens fünf Menschen - darunter zwei Kinder - kamen ersten Medienberichten zufolge ums Leben, weil sie von herabstürzenden Ästen getroffen wurden. In vielen Küstenabschnitten kam es zu katastrophenartigen Zuständen mit sintflutartigen Regenfällen und Überflutungen. Rund drei Millionen Menschen waren von der Stromversorgung abgeschnitten. Das öffentliche Leben in Millionenmetropolen wie New York, Washington und Philadelphia kam zum Erliegen.

Anzeige