weather-image

Wirbelsturm «Sandy» fordert erstes Todesopfer

New York (dpa) - Wirbelsturm «Sandy» ist auf die Ostküste der USA getroffen. Das Auge des Sturms erreichte nach Angaben des Hurricance Centers im Süden des Bundesstaats New Jersey die Küste. Kurz darauf wurde aus New York, das ebenfalls von Ausläufern des Zyklons getroffen wurde, ein erster Toter gemeldet. Nach Angaben des Senders CBS wurde ein Mann im Stadtteil Queens von einem Ast erschlagen. Mehr als drei Millionen Menschen an der Ostküste sind Medienberichten zufolge ohne Strom.

Anzeige