weather-image
28°

Wieder kein Abkommen zwischen Serbien und Kosovo

Brüssel (dpa) - Auch der neunte Vermittlungsversuch der EU für ein Abkommen zwischen Serbien und dem Kosovo ist fehlgeschlagen. Beide Seiten schoben sich nach 14-stündigen Verhandlungen am frühen Morgen in Brüssel gegenseitig die Schuld für den Misserfolg zu. Serbien habe den EU-Vorschlag für die Rechte seiner Landsleute im Kosovo abgelehnt, sagte der Kosovo-Regierungschef Hashim Thaci. Umstritten bleibt offensichtlich, welchen Einfluss die serbische Minderheit auf die Polizei und die Justiz bekommen soll.

Anzeige