weather-image
20°

Westmächte greifen Syrien an

0.0
0.0

Washington (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in Syrien haben die USA ihre Drohungen wahr gemacht und die Regierung des Landes angegriffen. US-Präsident Donald Trump sagte in einer Rede an die Nation, die USA, Frankreich und Großbritannien hätten in der Nacht mit Militärschlägen gegen Syrien begonnen. Die Angriffe seien eine Vergeltung für den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Baschar al-Assad gegen das eigene Volk. Aus Damaskus meldeten Medien Explosionen. Wo die Ziele lagen, war zunächst unbekannt.

Anzeige