weather-image
-2°

Westerwelle mahnt Karsai zu demokratischen Fortschritten

0.0
0.0

Kabul (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat vom afghanischen Präsidenten Hamid Karsai mehr Anstrengungen in Richtung Demokratie verlangt. Nach einem Treffen in Kabul mahnte Westerwelle faire und freie Präsidentenwahlen im April 2014 an. Karsai selbst darf dann nicht mehr kandidieren. Zugleich bekräftigte Westerwelle die Pläne, die Bundeswehrkampftruppen bis Ende 2014 abzuziehen. Derzeit hat die Bundeswehr noch mehr als 4200 Soldaten im Land.

Anzeige