weather-image
21°

Westerwelle fordert Verzicht auf Gewalt in Ägypten

Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat sich «bestürzt» über die Schießerei mit mehr als 40 Toten vor einem Offizierclub der Republikanischen Garde in Kairo geäußert. Westerwelle forderte eine unabhängige Untersuchung. Es bestehe die große Sorge, dass es zu einer weiteren Eskalation der Gewalt in Ägypten kommt. Alle Verantwortlichen müssten jetzt besonnen agieren und auf «Gewalt in jeder Form» verzichten. Wegen der Zusammenstöße zwischen Armee und Islamisten nahm inzwischen die Staatsanwaltschaft Ermittlungen auf.

Anzeige