weather-image

Weitere Warnstreiks bei Karstadt

Hamburg (dpa) - Die Warnstreiks beim Kaufhauskonzern Karstadt sind weitergegangen. In Hamburg protestierten vom frühen Morgen an Mitarbeiter vor den Eingängen der Warenhäuser. Insgesamt rechnete die Gewerkschaft Verdi in der Hansestadt mit rund 550 streikenden Karstadt-Mitarbeitern. Mit den Arbeitskampfmaßnahmen will verdi ihren Forderungen nach einem Standort- und Beschäftigungssicherungsvertrag für die Karstadt-Mitarbeiter und nach einer Rückkehr des Unternehmens in die Tarifbindung Nachdruck verleihen. Eine erste Streikwelle hatte gestern nur geringe Beeinträchtigungen im Verkauf zur Folge.

Anzeige