weather-image

Weise sieht keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Nürnberg (dpa) - Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sieht trotz der schwachen Herbstbelebung weiterhin keine Trendwende am Arbeitsmarkt. Mehrere Indikatoren wiesen mehr auf eine Stagnation statt auf eine Trendwende hin, sagte Weise in Nürnberg. Man könne nicht erwarten, dass die Zahl der Arbeitslosen ewig sinke. Die Zahl der Arbeitslosen sank im Oktober um 35 000 auf 2 753 000, hatte die BA zuvor mitgeteilt. Das sind 16 000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,5 Prozent.

Anzeige