weather-image
12°

Wegen Folterskandal: Georgischer Innenminister zurückgetreten

0.0
0.0

Tiflis (dpa) - Im Skandal um brutale Foltervideos aus einem georgischen Gefängnis hat der Innenminister Batscho Achalaja seinen Rücktritt erklärt. Er sei erschüttert und übernehme die moralische und politische Verantwortung, teilte Achalaja mit. Georgische Medien hatten Videos verbreitet, die schwere Misshandlungen von Häftlingen in einem Gefängnis in Tiflis zeigen sollen. Die Aufnahmen der Exzesse trieben Georgier in Massen zu Protesten gegen den umstrittenen Präsidenten Michail Saakaschwili auf die Straße.

Anzeige