weather-image
24°

Webber startet beim Großen Preis von China aus der Boxengasse

0.0
0.0

Shanghai (dpa) - Mark Webber startet beim Großen Preis von China aus der Boxengasse. Das Red-Bull-Team führte kurz vor dem Rennen an dem Wagen des Australiers im Parc Fermé unter anderem einen Getriebewechsel durch. Dies verstößt jedoch gegen die Regeln, wie die Formel-1-Rennkommissare mitteilten. Damit wurde der 36-Jährige vom letzten Platz strafversetzt. Das Vorgehen dürfte als taktischer Schachzug von Red Bull zu werten sein, damit Webber im Verlauf des Rennens bessere Chancen hat, nach vorne zu kommen.

Anzeige