weather-image

Warnstreiks bei der Post in Berlin und Brandenburg

Berlin (dpa) - Die Warnstreiks bei der Deutschen Post gehen weiter. In Berlin und Brandenburg bleiben auch heute wieder Briefe und Pakete liegen. Etwa 100 Mitarbeiter der Briefzentren in Berlin-Schönefeld und Cottbus sowie im Paketzentrum Rüdersdorf hätten in der Nacht die Arbeit niedergelegt, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft verdi. Etwa 3,5 Millionen Brief- und Paketsendungen würden deshalb nicht zugestellt. Verdi fordert für die 132 000 Tarifbeschäftigten bei der Deutschen Post AG 6 Prozent mehr Geld, mindestens aber 140 Euro zusätzlich im Monat.

Anzeige