weather-image

Vorerst kein Untersuchungsausschuss zur CSU-Medienaffäre

München (dpa) - Trotz anhaltender Kritik an der CSU wegen angeblicher Einflussnahme auf Medien will die SPD-Opposition in Bayern zunächst keinen Untersuchungsausschuss. Einen Untersuchungsausschuss plane man derzeit nicht, sagte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher. Der frühere CSU-Sprecher Hans Michael Strepp hatte seinen Posten geräumt, weil er nach Angaben des ZDF versucht hatte, Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen. Bayerns SPD-Landeschef Florian Pronold drohte deswegen am Wochenende, die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses im Landtag zu prüfen.

Anzeige