weather-image
-2°

Vesper weist Forderung nach Anti-Doping-Gesetz zurück

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Michael Vesper hat als Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes erneut Forderungen nach einem Anti-Doping-Gesetz zurückgewiesen. Der dopende Sportler könne durch den Sport sehr viel schneller und effizienter bestraft werden, indem sofort eine international wirksame Sperre von mindestens zwei Jahren ausgesprochen wird. Das sagte Vesper im ZDF. Zuletzt hatten sich unter anderem die Verbandspräsidenten Clemens Prokop und Rudolf Scharping für den Straftatbestand Dopingbetrug stark gemacht.

Anzeige

- Anzeige -