weather-image
24°

Verteidigungspolitiker sehen Rüstungsrisiken in Milliardenhöhe


Berlin (dpa) – Verteidigungspolitiker aus Koalition und Opposition sehen bei den laufenden Rüstungsprojekten der Bundeswehr Risiken in Milliardenhöhe. Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Hans-Peter Bartels, nannte unter anderem den Kampfjet «Eurofighter» und das Aufklärungssystem «Isis» aus der Skandal-Drohne «Euro Hawk» als Problemfälle. «Es gibt tatsächlich Risiken in Höhe von mehreren Milliarden Euro», sagte der SPD-Politiker der dpa. Der Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner schätzte die Risiken in der «Bild»-Zeitung auf drei Milliarden Euro.

Anzeige