weather-image
14°

Verständnis in Berlin für Obamas Abwarten

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der vorläufige Verzicht auf einen US-Militärschlag gegen Syrien hat geteilte Reaktionen ausgelöst. Außenminister Guido Westerwelle lobte das Abwarten von US-Präsident Obama. Die gewonnene Zeit müsse genutzt werden, um im UN-Sicherheitsrat eine gemeinsame Haltung gegen Syrien zu erreichen. Die syrische Opposition beklagte dagegen, Obamas Zögern spiele dem Regime in die Hände. In den USA begrüßten viele Kongressmitglieder die Entscheidung Obamas, sie über einen Angriff abstimmen zu lassen. Ob der US-Präsident eine Mehrheit bekommt, ist allerdings völlig ungewiss.

Anzeige