weather-image

Vermögensverhältnisse französischer Minister werden veröffentlicht

0.0
0.0

Paris (dpa) - Als erste Konsequenz aus dem Schwarzgeldskandal in Frankreich will die Regierung heute die Vermögensverhältnisse ihrer Minister veröffentlichen. Damit reagiert Präsident François Hollande auf die Affäre um den früheren Minister Jérôme Cahuzac, der lange die Existenz eines Kontos in der Schweiz geleugnet hatte. Die Daten der 37 Regierungsmitglieder umfassen Angaben zu Konten, Wertpapieren, Bargeld, Immobilien, Schmuck, Kunst oder Autos. Künftig sollen auch die Regeln für Abgeordnete und leitende Beamte verschärft werden.

Anzeige

- Anzeige -