weather-image

Vermittler legen Plan zur Rückkehr zur Demokratie in Burkina Faso vor

Ouagadougou (dpa) - Wenige Tage nach einem Militärputsch bahnt sich im westafrikanischen Burkina Faso dank internationaler Vermittlung eine Rückkehr zur Demokratie an. Die Vermittler um den Präsidenten Senegals, Macky Sall, und seinen Amtskollegen aus Benin, Thomas Boni Yayi, präsentierten ein entsprechendes Verhandlungsergebnis. Es sieht unter anderem eine Amnestie für die Putschisten vor. Zudem sollen bei der bevorstehenden Präsidentschaftswahl nun auch bislang nicht zugelassene Kandidaten antreten dürfen, die dem früheren Langzeitpräsidenten Blaise Compaoré nahestehen.

Anzeige