weather-image
28°

Verheerende Brände in Portugal und Spanien - bisher 36 Tote

Lissabon (dpa) - Extreme Dürre und vermutlich Brandstiftung: Auf der iberischen Halbinsel sind bei Waldbränden mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Besonders betroffen sind Nord- und Mittelportugal, wo die Brände schon zum zweiten Mal in diesem Jahr katastrophale Ausmaße erreichten. Allein dort verloren nach Behördenangaben mindestens 32 Menschen ihr Leben, darunter ein Säugling. 56 Bewohner wurden verletzt, einige von ihnen schwer. In Nordwestspanien wurden vier Todesopfer gemeldet.

Anzeige