weather-image
28°

Verdi kündigt Warnstreiks im öffentlichen Dienst an

0.0
0.0

Potsdam (dpa) - Die Bürger müssen sich in den kommenden drei Wochen auf Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder einstellen. Das kündigte Verdi nach einer ergebnislosen zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 800 000 Angestellten der Länder. Er erwarte Warnstreiks der Beschäftigten, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske. Details nannte er nicht. Die Arbeitgeberseite hatte in der zweiten Runde erneut kein Angebot vorgelegt.

Anzeige