weather-image

«Vatileaks»-Prozess fortgesetzt - Ex-Kammerdiener wird gehört

Rom (dpa) - Im Vatikan hat der zweite Prozesstag in der Enthüllungsaffäre «Vatileaks» begonnen. Die Verhandlung sei mit geringer Verspätung eröffnet worden, teilte ein Vatikansprecher am Morgen mit. Das Tribunal unter Vorsitz von Präsident Giuseppe Dalla Torre will den angeklagten Ex-Kammerdiener des Papstes, Paolo Gabriele, hören. Bei ihm waren vertrauliche Dokumente gefunden worden, die teils direkt vom Schreibtisch des Papstes stammten. Dem Familienvater wird schwerer Diebstahl vorgeworfen, dafür drohen ihm bis zu vier Jahre Haft. Gabriele hat bereits die Vorwürfe eingeräumt.

Anzeige