weather-image

US-Regierung räumt Spionageaktion bei Internet-Firmen ein

0.0
0.0

Washington (dpa) - Der US-Geheimdienst greift laut Medienberichten massenhaft Informationen von großen Internet-Diensten wie Google, Facebook oder Microsoft ab. Der US-Geheimdienstkoordinator James Clapper räumte ein, dass Daten gesammelt werden, ohne das Ausmaß zu nennen. Präsident Barack Obama verteidigte das Überwachungsprogramm als Teil der Terrorbekämpfung. Die Bundesregierung prüft, ob auch deutsche Nutzer betroffen sind. Die Unternehmen bestreiten, den Behörden einen direkten Zugang zu ihren Systemen zu gewähren.

Anzeige