weather-image

US-Forscher: Zu viel Zeit in geschlossenen Räumen kann krank machen

Boston (dpa) - Wer zu viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringt, riskiert nach Ansicht von US-Forschern seine Gesundheit. Viele Menschen bekämen dadurch zu wenig Sonnenlicht ab und litten an Vitamin D-Mangel, sagte die US-Forscherin Nina Jablonski bei der Jahrestagung des US-Wissenschaftsverbands AAAS in Boston. Vitamin D-Mangel wiederum schwäche das Immunsystem und erhöhe damit das Risiko für Erkältung, Grippe und zahlreiche andere Krankheiten. Auch chronische und jahreszeitbedingte Depressionen könnten folgen.

Anzeige