weather-image
-2°

USA und China wollen frischen Wind in Beziehungen

0.0
0.0

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama und Chinas Staatschef Xi Jinping wollen frischen Wind in den Beziehungen zwischen beiden Ländern. Die Präsidenten kamen in Kalifornien zu ihrem ersten Gipfel zusammen. Obama räumte ein, dass es Spannungen gebe und erwähnte dabei auch das Problem chinesischer Cyberattacken. Zugleich betonte er aber, dass es viele Gebiete gebe, auf denen man zusammenarbeiten könnte. Xi nannte als Gipfel-Ziel, eine »Blaupause« der künftigen chinesisch-amerikanischen Beziehungen zu entwerfen. Das Verhältnis befinde sich an einem neuen »historischen Startpunkt«.

Anzeige